Infos

erst mal moin!

///// Aloha ihr lieben Meeronauten /////

Es ist wieder soweit. Wir wollen mit euch unseren eigenen kleinen Kosmos, in dem der Meeresrauschstern im Mittelpunkt steht, wieder zum Leben erwecken. Wie zahllose kleine Körper werden wir ihn umkreisen und auf ihm tanzen! Kreiert mit uns ein eigenes Raum-Zeit-Kontinuum, in dem Energie sichtbar wird, neue Sterne erwachsen und unser Raum größer und größer wird. Lasst uns auch dieses Jahr wieder zusammen in unentdeckte Weiten reisen, neue Tiefen erforschen und die Dunkelheit zum Leuchten bringen. Der Countdown läuft und natürlich müsst ihr rechtzeitig mit allen wichtigen Informationen versorgt werden. Wie alles um uns herum befindet sich auch das Festival in einem stetigem Wandel. Jedes Jahr sollt ihr Neues entdecken und überrascht werden. Damit uns dies gelingt, müssen auch wir uns immer wieder neuen Gegebenheiten anpassen, aber wir freuen uns auf diese Herausforderungen.

///// Duschen und Wasser(knappheit) /////

Eingefleischte Meeronauten wissen es aus den letzten Jahren, auch wenn wir von Wasser umgeben sind und direkt in die Tiefsee abtauchen, haben wir auf dem Gelände immer wieder mit Wasserknappheit zu kämpfen. Zudem wurde im Frühjahr eine wichtige Hauptleitung beschädigt. Damit wir also nicht alle auf dem Trockenen sitzen werden und um eine Überlastung der Leitungen zu vermeiden, müssen wir in diesem Jahr zweimal am Tag eine kleine Duschpause einlegen. Diese wird aber selbstverständlich auch dafür genutzt, dass der Sanitärbereich wieder hübsch, sauber und glänzend gemacht wird. Deshalb könnt ihr von 8:00-10:00 Uhr und 16:00-18:00 Uhr das Sanitärgebäude nicht nutzen. Aber um diese Zeit solltet ihr sowieso lieber am Strand liegen, Kraft tanken und euch in die Ferne träumen.

///// PKWs /////

Ein wirklich unliebsames Thema. Nachdem wir die letzten Jahre immer wieder versucht haben, euch zu überzeugen, dass der kleine Spaziergang vom Parkplatz zum Campingbereich wirklich nicht weit ist, konnten wir auch im letzten Jahr beobachten, dass unsere Gutmütigkeit leider all zu häufig ausgenutzt wurde und eure Fahrzeuge Hermann und Lotte unnütz neben den Zelten ihrer Fahrer um die Wette geglitzert haben. Das Gelände verkraftet so viele PKWs und Bullis auf einmal einfach nicht. Der Platz auf dem gesamten Campinggelände ist stark begrenzt und kann daher nicht als Parkplatz dienen. Jeder soll ein schönes Plätzchen für sein Zelt oder seinen Bulli finden. Aus diesem Grund, aber auch weil wir strengere Auflagen erhalten haben, müsst ihr eure PKWs in diesem Jahr ausnahmslos und von Beginn an auf die dafür ausgewiesenen Flächen abstellen. Wir können kein Auge mehr zudrücken und euch zum Ausladen auf den Campingbereich lassen. Die Autos werden danach einfach nicht mehr auf den Parkplatz zurück gefahren. Auch können wir nicht, wie die letzten Jahre, Ausnahmen für die PKWs machen, in denen geschlafen wird. Leider wurde dies im letzten Jahr schamlos ausgenutzt, um sein Auto neben dem Zelt zu parken. Auch wir sind darüber traurig, dass immer mehr Regeln aufgestellt werden müssen. Bitte denkt daran, wir machen dies nicht um euch zu ärgern, sondern weil dies nötig ist und es zum Erhalt des Festivals dient. Ihr tragt so dazu bei, dass wir diesen zauberhaften Ort noch so lange wie möglich nutzen können. Unsere Einweiser werden euch also bei eurer Ankunft einen schönen Schlafplatz für euren Hermann oder eure Lotte zeigen!

///// Busshuttle und Anreise /////

Uns erreichen viele E-Mails zum Thema Busshuttle. Gerade aus dem Bereich Hamburg gibt es diesbezüglich viele Anfragen. Leider haben wir trotz intensiver Suche bisher kein Unternehmen finden können, welches an diesem Wochenende freie Kapazitäten hat. Wir bemühen uns zwar weiter, werden euch bis zum Festival vermutlich aber keine angemessene Lösung anbieten können. Das Gute: Peenemünde hat einen Bahnhof, der nur wenige Gehminuten von unserem Gelände entfernt ist. Eine entspannte An- und Abreise mit dem Zug ist also möglich. Wie auch die letzten Jahre öffnen wir Freitag ab 12:00 Uhr die Tore für euch. Eine frühere Anreise zu unserem Gelände ist nicht möglich, denn wir schwitzen und arbeiten wirklich bis zur letzten Sekunde. Wenn ihr schon am Donnerstag auf die Insel reist, sucht euch bitte einen der unzähligen schönen Zeltplätze oder Naturnischen und genießt eine letzte ruhige Nacht und das leise Rauschen der Ostsee. Wer nicht alleine reisen möchte, kann seine Fahrten auch in unserem Forum in der Rubrik “Mitfahrgelegenheiten” organisieren.

///// Müll, Müllpfand und Toiletten /////

Unser Lieblingsthema und ein absoluter Dauerbrenner, weil wir keinen Müllpfand erheben. Wir glauben an euch und daran, dass es so wunderbar klappt wie in den letzten Jahren. Wir sind stolz auf euch und wir freuen uns wirklich, dass ihr unsere Philosophie mitlebt und der Platz bisher immer sauber hinterlassen wurde. Wie wundervoll, dass dies heutzutage noch möglich ist. Helft uns, dass es genauso bleiben kann, indem der Müll den Weg in die dafür vorgesehenen Behältnisse findet und ihr eure Kippenstummel nicht in die Natur werft. Macht andere Gäste auf unsere Denkweise aufmerksam, wenn ihr seht, dass Müll achtlos in die Natur geworfen wird. Wir wollen auch nächstes Jahr wieder müllpfandfrei bleiben. Weil wir die Natur genauso lieben wie ihr, haben wir uns dieses Jahr dafür entschieden, euren Toilettengang noch schöner zu gestalten. Ihr müsst nicht mehr wild in die Natur pinkeln oder andere Geschäfte im Busch erledigen, den Duft vom frischen Holz könnt ihr euch in diesem Jahr in unseren Ecotois um die Nase wehen lassen. Wir werden keine Chemietoiletten mehr haben. Diese sind zwar ein wenig kostspieliger, jedoch unterstützen die lieben Ecotoibetreiber humanitäre Wasserprojekte in Indien. Dafür wird zusätzlich eine kleine Solikasse bei den Toiletten stehen.

///// Tickets /////

Wir sind restlos ausverkauft, auch kein fragen oder Ständchen singen hilft dabei, denn unsere Gesamtkapazität auf diesem Fleckchen Erde ist erreicht und verträgt keinen weiteren Fuß mehr.

Reist bitte auf keinen Fall ohne ein Ticket an. Wir haben weder eine Abendkasse, noch bieten wir Tagestickets an. Helft uns, dass das Bestehen des Festivals durch eine Anreise ohne Ticket nicht gefährdet wird. Wir müssen euch darauf hinweisen, dass die Gefahr besteht, auf dem Schwarzmarkt gefälschte Tickets zu erwerben. Jedes Ticket hat einen individuellen Code und wird nach erstmaliger Erfassung am Eingang entwertet. Solltet ihr unerlaubte Vervielfältigungen eines entwerteten Tickets erworben haben, können wir euch keinen Einlass auf das Gelände gewähren. Seht daher in eurem eigenen Interesse bitte von überteuerten und möglicherweise unseriösen Ticketangeboten ab. Lasst euch im Zweifel die Käuferdaten geben. Falls ihr euer Ticket aus irgendwelchen Gründen loswerden müsst, könnt ihr dies zum Originalpreis auf unsere Facebookseite oder unserer Homepage unter der Rubrik “Marktplatz” anbieten. Für Gebote, scheinbar unseriöse Angebote oder Tickets, die höher als der Originalpreis liegen, ist dort jedoch kein Platz. Bei einem Weiterverkauf spielt der Name auf dem Ticket für den Einlass keine Rolle. Bei Fragen rund um verschollene Emailtickets etc. wendet euch bitte direkt an Ticketscript “support@ticketscript.de”. Wir haben keinen Zugriff auf eure Daten und können in diesen Fällen nicht weiterhelfen.

Wir freuen uns auf ein weiteres Meeresrausch mit Euch, seid gespannt, bleibt entspannt…
DEEPSEA-DEEPSPACE :-)

Euer Käpt´n un sin Kru

Anfahrt

 

Anreise mit dem Auto:

Autobahn A 20 –> Ausfahrt Richtung “Gützkow/ Insel Usedom” –> Bis Bannemin geradeaus fahren –> Kurz hinter Bannemin links in Richtung Trassenheide/ Peenemünde durch Karlshagen (fast die letzte Einkaufsmöglichkeit) –> Hauptstraße in Richtung Peenemünde folgen und dort auf unkonventionelle Beschilderungen achten –> An dem wunderschönen Gelände ankommen

Anreise mit der Bahn:

Peenemünde hat einen Bahnhof, der nur etwa 10 Minuten Fußweg vom Gelände entfernt ist.

Mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Ticket (Hamburg) oder dem Ostsee-Ticket (Berlin) ist die Bahnfahrt auch wirklich noch bezahlbar.

Von Berlin fahrt ihr über Züssow und Zinnowitz.
Von Hamburg gehts über Stralsund und Zinnowitz

Ankunft

Am Freitag um 12 Uhr werden wir die Tore für euch öffnen. Damit wir alle einen reinbungslosen und stressfreien Ablauf haben können, reist bitte nicht früher an.  Es werden alle einen schönen Platz bekommen, ihr braucht also nicht drängeln.

Die immer wieder aufkommende Frage nach Tagestickets ist klar zu beantworten, diese Regelung gibt es auch in diesem Jahr nicht. Das Ganze ist gekoppelt, an die vorgeschriebene Besucherzahlen und das entspannte Feiern. Besucher die kommen und gehen, nehmen jedem Festival einfach die Ruhe.

Um gleiche Bedingungen für alle zu schaffen, wollen wir daher nur Gäste mit einem bereits gekauften Ticket auf das Gelände lassen.

Seid Ihr auf dem Gelände angekommen, erhaltet ihr gegen eure Eintrittskarte eure ersten Informationen und das Festivalbändchen. Das Betreten des Geländes ist ohne Bändchen nicht gestattet. Sollte es kaputt gehen, wendet euch bitte mit diesem kaputten Bändchen und der Kaufbestätigung an das Personal im Eingangsbereich. Nur so erhaltet ihr ein neues Bändchen. Für verlorene Bändchen gibt es keinen Ersatz, bitte gut darauf aufpassen.

Es gelten bei uns die gesetzlichen Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes. Besucher unter 18 Jahren müssen beim Eintritt zusätzlich und unaufgefordert eine Erziehungsbeauftragung abgeben. Insgesamt finden wir jedoch, dass das besuchen eines Festivals nur im Schutz der Familie zu empfehlen ist und für Jugendliche eigentlich nicht gedacht.

Tickets

Die Tickets für das Festival könnt ihr ausschließlich über Ticketscript erwerben. Eure Daten werden dort vertraulich behandelt. Wenn ihr weitere Fragen zum Ticketkauf habt, auch wenn eure Daten mal verloren gegangen sind, wendet euch bitte direkt an support@ticketscript.de.

Ein gewerblicher Weiterverkauf der Tickets ist nicht gestattet. Solltet Ihr dennoch gezwungen sein, euer Ticket privat weiter zu reichen, darf dieses nicht zu einem höheren Preis geschehen, als dem aufgedruckten Ticketpreis zuzüglich nachgewiesener Gebühren, die beim Erwerb des Tickets berechnet worden sind. Gebt dem Schwarzmarkt keine Chance! Wir zögern nicht, Betrügern das Ticket zu sperren!

Das Gelände

ist ein Privatgrundstück, also beachtet bitte unsere Regeln und die Anordnungen auf dem Festivalgelände. Ihr betretet das Gelände auf eigene Gefahr, wir haften daher nicht für entstandene Schäden.

Die genauen Richtlinien könnt ihr zudem in unserer: Platzordnung nachlesen.

Camping

Camping ist von Freitag bis Montag nur in den gekennzeichneten Flächen gewünscht. Bitte achtet bei der Ankunft auf die Anweisung des Einlasspersonals, der Security und die Ausschilderungen auf dem Gelände. Nur so kann ein reibungsloser Ablauf beim Campen gewährleistet werden.

PKW, die nicht als Schlafplatz dienen oder als diese erkennlich sind (Kombi, Matratze etc.), müssen unbedingt auf dem Parkplatz stehen. Der Parkplatz ist dicht am Zeltplatz gelegen, sodass ihr nur kurze Wege bis zu eurem Zelt laufen müsst.

Für den Müll bekommt ihr von uns Säcke, die Kippen bitte in die Ascher, die Flaschen an den Wegesrand oder in die Kisten…so wäre es wunderbar 😉

Hinterlasst euren Platz bitte so sauber, wie Ihr ihn vorgefunden habt! In den letzten Jahren hat es ja schon sehr gut geklappt, bitte zeigt uns wieder dieses gute Bild nach dem Fest.

Müll

gehört wie zu Hause oder sonst irgendwo in den Müllbeutel oder die Tonne.

Was man benötigt und mitbringt, kann man auch wieder mit nach Hause nehmen. Dieses Jahr haben wir wieder keinen Müllpfand, weil wir an Euch glauben, an ein sauberes Publikum! Das letzte Jahr hat gezeigt, wie es geht!

Badestelle

Keine 10 Minuten vom Festivalgelände befindet sich eine wunderschöne Badestelle, an der ihr euch morgens, mittags und abends abkühlen könnt. Das ganze selbstverständlich ohne langes Schlangestehen. Achtet bitte bei der Wahl eures Shampoos oder Duschbads, dass ihr euch in einem natürlichem Gewässer aufhaltet.

Bitte denkt immer an die eigene Sicherheit und an die Rücksicht gegenüber anderen. Wer Alkohol oder Drogen konsumiert, hat im Wasser nichts verloren! Insgesamt gilt, baden auf Eigene Gefahr!!!

Offenes Feuer

ist vom Ordnungsamt untersagt. Bittet achtet auch beim Wegwerfen der Zigaretten auf die Brandgefahr und nutzt einen Aschenbecher dafür.

Packliste

Was muss mit?

Was für alte Festivalhasen selbstverständlich klingt, kann für den Neuling zu stundenlangem Grübeln führen. Deshalb hier als Gedankenstütze eine Fesitval-Packliste mit allen wichtigen Dingen: Packliste